"Absolut überraschend!"

DKV Sound-Karate 2.0-Konzept bei der Trainerausbildung in Mecklenburg Vorpommern

 

„Unter Sound-Karate, habe ich mir ehrlich gesagt etwas völlig anderes vorgestellt!“, bemerkte ein Teilnehmer am Rande der Traineraus- und fortbildung (Trainer C/B)  der Karate-Union Mecklenburg- Vorpommern  am 24.März 2012 in Rostock.

Viele der, am 24. März nach Rostock angereisten, Trainerinnen und Trainer waren überrascht, was  Lukas Grezella und Christian Grüner im Verlauf des Tages vorstellten.

 

Ein Hauptschwerpunkt der beiden DKV- Sound- Karate 2.0- Referenten, während der interaktiven Ausbildung,  war die Vorstellung des Sound-Karate 2.0-Trainingskonzeptes für kindgerechtes Training mit Motivation und Spaß.

Schritt für Schritt erhielten die Seminarteilnehmer praktikable Hilfestellungen und Hinweise für den Gewinn und die Bindung von Mitgliedern, Marketingtipps sowie  neue Ideen und Übungen für das Kindertraining.

„Wie kann ich mich und mein Angebot als  Verein besser nach außen darstellen?“ „Wie motiviere ich meine Mitglieder langfristig im Training?“, „Wie setze ich als Trainer meine Ziele und Eignungen am sinnvollsten für mein Dojo ein?“ oder „Wie gehe ich mit verhaltensauffälligen Schülern um?“. Diese und viele weitere brennende Fragestellungen aus dem Trainings- und Vereinsalltag wurden während der vier Module im Hörsaal der Uni Rostock sowie in der  Sporthalle ausführlich und stets mit engem Praxisbezug beantwortet.

„Unsere vorgestellten Themen stießen heute aber auch während aller bisherigen Ausbildungen stets positive Resonanz. Somit bietet der Deutsche Karate- Verband  mit dem Sound-Karate- Konzept seinen Mitglieder einen echten Mehrwert.„ , resümierte Lukas Grezella zum Abschluss des Seminars in der Hansestadt.

„Wir geben den Vereinen einen schlüssigen Leitfaden, um abwechslungsreiches, motivierendes und systematisch aufgebautes Kindertraining halten. Deshalb folgten wir auch sehr gerne der Einladung aus dem hohen Norden.“ ergänzte Christian Grüner.

Egal ob breitensport- oder wettkampforientiertes Dojo, ob mit moderner oder traditioneller Ausrichtung, für jeden Geschmack boten die beiden Referenten eine große Fülle an neuen Impulsen und praktischen Hinweisen.

 

Am Ende der Ausbildung gingen die angehenden B- und C-Trainer nicht nur mit umfassenden theoretischen und praktischen Informationen sondern auch mit einer klaren Vorstellung vom DKV-Soundkarate 2.0- Konzept und dessen vielfältigen Vorzügen nach hause.

Mit den Worten „Setzt die von uns vorgestellten Punkte nach Euren Möglichkeiten und Wünschen im Verein um und ihr werdet einen großen Schritt weiter kommen. Seid kreativ und versetzt Euch in Eure Karate-Kids. Diese Begeisterung wird alle im Training anstecken!“ schlossen die beiden Referenten das Seminar ab.

Herzlicher Dank gilt dem DKV Sportdirektor und Präsident des Gastgeberbundeslandes, Ralph Masella, der Universität Rostock und dem Dierkower Karate- Verein für die perfekte Organisation und Unterstützung vor Ort.

 

alle Bilder vom Seminar: hier klicken!

 

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Zeichen im Bild